Herzlich willkommen auf der Internetseite des Reit-und Fahrvereins Südkehdingen. Wir bieten Reit-und Voltigierunterricht auf unseren Schulpferden an. Gerne können Sie Ihr eigenes Pferd bei uns einstellen. Die folgenden Seiten geben Ihnen einen ersten Einblick in unser Vereinsleben. Für weitere Informationen finden Sie die jeweiligen Ansprechpartner unter den Links Reiten, Voltigieren, Pensionsstall, Verein/Vorstand.

 

 

 

Abschied von Miriam und Peter

Miriam beim Gelassenheitstraining

 

Am Freitag, den 21.4., wurden  Miriam Noder und Peter Jung  offiziell mit einer kleinen Feier im Schulungsraum verabschiedet.

Aufhören mit Unterrichten wollte Miriam schon vor drei Jahren, aufgehört hat sie schon vor ein paar Wochen. Nur wollten Vorstandmitglieder und ihre Reitschüler irgendwie einfach nicht wahrhaben, dass sie jetzt wirklich Schluss macht.

Und so saßen sie da alle beisammen, zusammen getrommelt von unserem Vorsitzenden Jan,  und fragten sich, ob sie nun lachen oder weinen sollen. Nun, jeder, der Miriam kennt, kann sich denken, dass an diesem Abend viel gelacht, gegessen und getrunken wurde. Die Gäste   hatten jeder einen kleinen Beitrag fürs Buffet gespendet, alles sehr lecker. Obwohl natürlich  die Platte mit selbst gemachten Anti-Pasti von Miriam fehlte, denn diesmal war sie ja selber eingeladen.

Und dann wurden Erinnerungen ausgetauscht: Wie Miriam vor circa 20 Jahren mit ihrer Stute Trudi aus Düsseldorf im Reitverein ankam, wie glücklich die Anwesenden, damals noch Kinder, waren, wenn sie Trudi mal trocken reiten durften … Miriam selber erinnerte sich, dass sie ganz begeistert war, im Verein gleich auf zwei Pferdemänner zu treffen, den damaligen Vorsitzenden Heiner und den späteren Futtermeister Harald. Was wir mit Miriam bei Ausritten, gemeinsamen Feiern, beim Ringstechen… erlebt haben.

Tatsächlich hat Miriam mit ihrer direkten, ehrlichen und fröhlichen Art im Verein viel bewirkt. So hat sie Reitunterricht für Erwachsene und Kinder gegeben, aber auch Fahrunterricht, immerhin hat sie selber das Fahrabzeichen. Viele Jahre war sie im Vorstand tätig. Egal ob Nikolausreiten oder Voltigierturnier, stets war Miriams Stimme über die Lautsprecher zu hören. Desweiteren hat sie regelmäßig Lehrgänge angeboten. Insbesondere bei der Bodenarbeit und beim Gelassenheitstraining fielen ihr immer neue Aufgaben und Herausforderungen ein. Unter anderem hat sie auf dem Dressurplatz schon mal ein Lagerfeuer angezündet und in der Reithalle mit Folie einen Wassergraben gebaut. Tatsächlich ist Miriam handwerklich sehr geschickt und hat einen sicheren Geschmack. Daher ist zB unser Aufenthaltsraum unter ihrer Regie grundrenoviert worden, außerdem hat sie  Kostüme und Hallendekoration  u.a. für das jährliche  Nikolausreiten  wesentlich mitgestaltet. Wenn es etwas an Miriam zu kritisieren gibt, dann das: Sie macht so viel, dass sie gelegentlich Termine einfach vergisst oder zu spät kommt.

Für alle diese Tätigkeiten hat sie sich selbst qualifiziert: Sie besitzt keinen Trainerschein, hat keine Ausbildung zur Raumausstatterin… Und so verwundert es auch nicht, dass sie bei ihrem neuesten Hobby, dem Geschichten schreiben, so erfolgreich wurde, dass sie inzwischen einige Bücher veröffentlicht hat.  So wurde das Hobby Schreiben zur halben Profession und damit zum Grund, warum sie ihre Tätigkeit als Reitlehrerin aufgegeben hat.  Der Verein hofft sehr, dass dass sie weiter Lehrgänge macht, Veranstaltungssprecher bleibt...

Ganz anders wird Peter in Erinnerung bleiben: Immer ruhig, nie im Vordergrund, aber trotzdem unentbehrlich. Seit drei Jahren hat er als Hallenwart dafür gesorgt, dass unsere Anlage in Schuss bleibt.  Wer am Wochenende in den Verein kam, hat ihn fast immer angetroffen, begleitet von seinem Sohn Felix, der überall begeistert geholfen hat. Während Peter am liebsten Malerarbeiten erledigt oder Weidezäune ausgemäht hat, war Felix am liebsten beim Trecker fahren dabei.  Und natürlich waren Vater und Sohn auch am Freitag bei der Verabschiedung zusammen. Leider ist Peter aus persönlichen Gründen von seinem Amt zurück getreten. Dass er zu seiner Verabschiedung leise anmerkte, wenn man ihn brauche, sei er ja noch da, man kenne ja seine Telefonnummer, zeigt wieder, wie sehr wir uns auf ihn verlassen konnten.

Die Nachfolger von Miriam und Peter werden es nicht einfach haben, sie treten in große Fußstapfen. An dieser Stelle nochmals ganz herzlichen Dank an die beiden für ihre geleistete Arbeit.

Weitere Informationen stehen bei den aktuellen News.

Termine im kommenden Monat

Aktuell sind keine Termine vorhanden.